Cafe Central: Süßstoffarten, die Sie probieren sollten

Kaffee ist eines der bekanntesten Getränke der Welt. Es ist weithin beliebt wegen seines ausgeprägten Geschmacks, aber auch wegen seiner Vielfalt. Heute wurden der Öffentlichkeit mehr als 20 Kaffeegetränke vorgestellt, von denen jedes einen einzigartigen Geschmack und ein einzigartiges Erlebnis bietet. Es gibt jedoch eine Konstante unter diesen Getränken und das sind Süßstoffe.

Süßstoffe wirken so, wie sie klingen. Sie versüßen Ihre Kaffeegetränke, um sie für Ihre Geschmacksknospen schmackhafter zu machen. Dies liegt daran, dass für manche Menschen eine normale Tasse Kaffee für ihren Geschmack zu stark/bitter sein könnte und ein vertrauenswürdiger Süßstoff den Geschmack mildern kann.

Hier im Cafe Central können Sie wählen, welche Art von Süßstoff Sie zu Ihrem Kaffee bekommen können. Wenn Sie mit ihnen nicht vertraut sind, machen Sie sich keine Sorgen! Wir haben Sie abgedeckt. Wir haben eine Liste der gängigsten Süßstoffe zusammengestellt, die Sie probieren sollten.

Honig

Das Hinzufügen von Honig zu Ihrer Tasse Kaffee ist ein erworbener Geschmack. Manche Leute verwenden dies nicht gerne, weil es dazu neigt, mit dem tatsächlichen Geschmack des Kaffees zu kollidieren. Das liegt daran, dass Honig einen einzigartigen Geschmack hat, den Ihre Geschmacksknospen leicht unterscheiden können.

Wenn Sie das jedoch beiseite legen und die Süße und den Geschmack schätzen können, die es Ihrer Tasse Joe verleiht, dann versuchen Sie auf jeden Fall, Honig hinzuzufügen! Es gibt auch verschiedene Typen und Marken, aus denen Sie wählen können, also stellen Sie sicher, dass Sie damit experimentieren, bevor Sie sich entscheiden, welche Sie regelmäßig auswählen.

Stevia

Stevia ist wohl der begehrteste Süßstoff für jede Tasse Kaffee. Es ist aus vielen Gründen der perfekte Ersatz für Zucker. Für den Anfang ist es nicht künstlich. Es wird auf natürliche Weise aus den Steviablättern gewonnen.

Zweitens, da es aus Steviablättern gewonnen wird, hat es die gleichen Vorteile wie andere natürlich aus Pflanzen hergestellte Produkte. Dies bedeutet, dass es ein natürliches Antioxidans ist und antimikrobielle Eigenschaften enthält.

Eine weitere erwähnenswerte Sache ist, dass dieser Süßstoff mindestens 10 Mal süßer ist als Ihr normaler Zucker. Das bedeutet, dass Sie nicht verrückt werden müssen, wenn Sie es in Ihre Tasse geben. Last but not least werden Menschen, die abnehmen möchten, dies zu schätzen wissen, da es überhaupt keine Kalorien enthält!

Agavennektar Agavennektar hat

einige Ähnlichkeiten mit Stevia. Sie sind beide süßer als Zucker und beide sind völlig natürlich, da sie aus Pflanzen gewonnen werden. Agavennektar stammt von einem Kaktus und trägt ein wenig Geschmack, der zwischen Honig und Zucker liegt.

Leute, die diesen Süßstoff verwenden, haben sich in ihn verliebt, weil er sehr gut mit Kaffee funktioniert. Es kollidiert überhaupt nicht mit dem Geschmack und mildert die Bitterkeit. Darüber hinaus müssen sich Menschen, die sich ihrer Insulinsensitivität bewusst sind, keine Sorgen um diesen Süßstoff machen, da er auf dem glykämischen Index einen niedrigen Rang hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.